Startseite | Login | Suche | Sitemap | Kontakt | Presse  
 | 
EN
Sprache:
Auktionshaus Dr. Fischer

Presse

KONTAKT

Dr. Fischer Kunstauktionen

Elbinger Straße 11
74078 Heilbronn
Tel.: +49 (0)7131 15557 - 0
Fax: +49 (0)7131 15557 - 20

E-Mail: info@auctions-fischer.de

 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 9.00-17.00 Uhr

 

 

 

 

Kontakt Drucken

Nachbericht Auktion 287 "Europäisches Glas und Studioglas"

In der Sommerauktion am 3. Juli widmete sich das Haus Dr. Fischer wieder ganz der Materie Glas. In dieser Spezialauktion kamen rund 600 Glaspositionen verschiedenster Epochen zum Aufruf.

 

Im Bereich des Jugendstils stach eine 10,5 cm kleine Henkelvase durch ihren sehr seltenen „Champignon“-Dekor (Lot 282) hervor. Die Daum Freres Vase, die um 1907 entstanden ist, wurde auf 6.400 € gesteigert. Ebenfalls von Daum Freres stammt eine lange Trichtervase nach einem Entwurf von Henri Bergé (Lot 281). Die mit geätzten Krokusblüten und Blattwerk verzierte Vase ging für 7.000 € an einen Bieter aus der Schweiz. Viele Bieter interessierten sich für ein stilisiertes Vogelküken aus der „Pulcino“-Reihe der Vetreria Vistosi (Lot 402). Die von Alessandro Pianon entworfene Glasfigur wurde auf 5.000 € gesteigert. Die bedeutende Vase „Hopi“ (Lot 411) von Lino Tagliapietra konnte sogar 6.400 € erzielen. Tagliapietra entwickelte über die Jahre seinen ganz eigenen und sehr markanten Stil. Die Vase dieser Auktion besteht aus farblosem, rot unterfangenem Glas mit schwarzen Fadeneinschmelzungen zwischen den Schichten.

 

Im Rahmen der Auktion kam auch eine 100 Exponate namhafter Künstler umfassende Sammlung von Studiogläsern zur Versteigerung. Hierunter befanden sich Arbeiten von Czeslaw Zuber, Erwin Eisch, Ann Wärff, Stanislaw Borowski, David Huchthausen und Isgard und Klaus Moje. Aus dieser Sammlung ging ein 36 x 36 cm großer Teller von Klaus Moje aus dem Jahr 1988 für 5.000 € an einen Internetbieter. Der Teller wurde aus vorgefertigten, mehrfarbigen, ineinander verschmolzenen Glasstäben – in so genannter Mosaikglastechnik- gefertigt.