Startseite | Login | Suche | Sitemap | Kontakt | Presse  
 | 
Sprache:
Auktionshaus Dr. Fischer

Online-Kataloge

KONTAKT

Dr. Fischer Kunstauktionen

Elbinger Straße 11
74078 Heilbronn
Tel.: +49 (0)7131 15557 - 0
Fax: +49 (0)7131 15557 - 20

E-Mail: info@auctions-fischer.de

 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 9.00-17.00 Uhr

 

 

Kontakt Drucken

Bleiverglastes Fenster mit der Heiligen Elisabeth von Thüringen und dem Allianz

923 - Bleiverglastes Fenster mit der Heiligen Elisabeth von Thüringen und dem Allianz

Bleiverglastes Fenster mit der Heiligen Elisabeth von Thüringen und dem Allianzwappen von Schweden und Baden Signiert ''C. DE BOUCHÉ. MUENCHEN'', um 1881 Die bekrönte Heilige steht mit geneigtem Haupt in einer angedeuteten Wandnische, ein Tuch mit Rosen haltend (Darstellung des Rosenwunders). Die Haare werden von einem Netz gehalten, sie trägt ein weißes Kleid und einen Umhang aus rotem Brokatstoff mit gelbem Muster. In der Nischenkuppel Ansicht des Thüringer Waldes mit der Wartburg. Am unteren Rand bekröntes, von eingerollten Ranken gerahmtes Allianzwappen von Gustav V. von Schweden (als Kronprinz) und von Viktoria von Baden. Ausführung in bemalten, teils geätzten, farblosen und bunten, von Bleistegen gefassten Glasteilen, teils rest. und ergänzt. H. 112 cm Gustav V. (Oscar Gustaf Adolf Bernadotte 1858 - 1950), ältester Sohn von Oskar II. von Schweden und dessen Gemahlin Sophia von Nassau, war von 1907 bis 1950 König von Schweden. Am 20. September 1881 heiratete Gustav in Karlsruhe Prinzessin Viktoria von Baden, älteste Tochter des badischen Großherzogs Friedrich I. und dessen Gemahlin Luise von Preußen. Karl (Carl) de Bouché (1845 - 1920) war ein deutscher, in München tätiger Glasmaler des Historismus. Sein Talent und der Erfolg führten ab 1889 zur Bezeichnung Königlicher Hofglasmaler und ab 1901 auch als Hofglasmaler Seiner Majestät des Deutschen Kaisers und Königs von Preußen. Bouché lieferte vor allem Fenster für Kirchenbauten, von denen jedoch in Deutschland, seit dem Zweiten Weltkrieg, viele nicht mehr erhalten sind.

Signiert ""C. DE BOUCHÉ. MUENCHEN"", um 1881"

Katalogpreis: 1.400 - 1.800 €

Zuschlag: 1.400,00 EUR

Gebots-Manager

Sie haben die Möglichkeit, ein schriftliches oder ein telefonisches Gebot abzugeben. Gebote müssen spätestens 24 Stunden vor der Auktion eingehen. Bitte beachten Sie unsere Informationen f�r K�ufer und die zugrunde liegenden Versteigerungsbedingungen.

Bitte melden Sie sich an, um Gebote abzugeben!