Hohlbalusterpokal ''DIE EINIGKEIT GRÜNT ALLE ZEIT''

19 - Hohlbalusterpokal ''DIE EINIGKEIT GRÜNT ALLE ZEIT''

Graustichiges Glas mit Abriss. Auf Unterseite des Scheibenfußes mit nach unten umgeschlagenem Rand geschnittene Blattbordüre. Gegliederter Schaft bestehend aus je einem hohlen Baluster und Kugelnodus und 13 Ringscheiben. Auf Kuppa umlaufend geschnittener Dekor: allegorische Darstellung eines Jünglings mit Lorbeerkranz, einen Palmzweig in der Linken, einen Bienenstock auf der Rechten haltend, darüber Inschrift ''DIE EINIGKEIT'', rückseitig offene See mit Segelboot, Insel mit Palme und Rosettenblüten, darüber Inschrift ''GRÜNT ALLE ZEIT'', seitlich Wanderer in baumbestandener Landschaft bzw. Ruinenlandschaft. Unterhalb eines Baumes tiefe, wohl nach einer Bestoßung ausgeführte Kugelung. Leicht krank. H. 19,6 cm Die Dekorausführung der Kuppa zeigt Ähnlichkeiten zu Gläsern, die von Meyer-Heisig dem Meister Hermann Schwinger zugeordnet werden. Der Blattkranz in dieser Ausführung taucht auch auf Fußplatten der Johann Wolfgang Schmidt zugeordneten Gläser auf. Lit.: Erich Meyer-Heisig, Der Nürnberger Glasschnitt, Nürnberg 1963.

Nürnberg, Hermann Schwinger (1640-1683) zugeschrieben

Katalogpreis: 1.500 - 1.800 €

Zuschlag: 1.300,00 EUR

(Unter Vorbehalt)

Gebots-Manager

Sie haben die Möglichkeit, ein schriftliches oder ein telefonisches Gebot abzugeben. Gebote müssen spätestens 24 Stunden vor der Auktion eingehen. Bitte beachten Sie unsere Informationen f�r K�ufer und die zugrunde liegenden Versteigerungsbedingungen.

Bitte melden Sie sich an, um Gebote abzugeben!


Diese Objekte könnten Sie ebenfalls interessieren:

18 - Hohlbalusterpokal
1.000 - 1.500 €

© 2023 Auktionshaus Dr. Jürgen Fischer GmbH & Co. KG, Heilbronn