Vier Zinnstitzen

747 - Vier Zinnstitzen

Stitze des Wertheimer Zinngießermeisters ''H.C.'', der E. 17. Jh. bis 1734 tätig gewesen ist, auf der nach oben sich verjüngenden Wandung gerillte Bordüren und graviertes Ligaturmonogramm mit Datierung ''HNB 1692''. Zwei Stitzen mit Marke des Künzelsauer Zinngießermeisters Lucas Friedrich Köppler, der 1783 heiratet und 1815 stirbt, eine davon mit fein geflechelter, floralgerahmter Kartusche, darin spätere Gravierung ''JGM 1823'', als Knauf vollplastische Eichel. Stitze des Künzelsauer Zinngießermeisters Christian Heinrich Carl Seeber, der um 1831 Meister wird, auf nach oben sich verjüngendem Mantel sehr fein, in Gravur-, Flechel- und Stichtechnik ausgeführter Dekor: von Bordüren gerahmte Kartusche mit Rosetten-, Nelken- und Tulpenblüten, als Knauf vollplastische Eichel. Teils min. Gebrauchsspuren. H. 23-30 cm Marken siehe Hintze 6.18, 6.22 und 7.366.

Wertheim und Künzelsau, E. 17. Jh. bis A. 19. Jh.

Katalogpreis: 350 €

Zuschlag: 400,00 EUR

Gebots-Manager

Sie haben die Möglichkeit, ein schriftliches oder ein telefonisches Gebot abzugeben. Gebote müssen spätestens 24 Stunden vor der Auktion eingehen. Bitte beachten Sie unsere Informationen f�r K�ufer und die zugrunde liegenden Versteigerungsbedingungen.

Bitte melden Sie sich an, um Gebote abzugeben!
© 2022 Auktionshaus Dr. Jürgen Fischer GmbH & Co. KG, Heilbronn