Weinkanne

707 - Weinkanne

Weinkanne Siebenbürgen, Schäßburg, Meister ''HK'', datiert ''1661'' Auf ausgestelltem Stand, an Lippen- und Deckelrand je ein gepunzter Palmettenfries. Nach oben sich verjüngender Mantel mit sehr fein ausgeführtem Dekor: zwischen ornamentalen, gestochenen und geflechelten Bordüren in Flecheltechnik ausgeführte Doppelhenkelvase mit barockem Tulpenstrauß und einem Engel, einen Schild(?) haltend, daneben Monogramme und Datierung ''LK GS 1661''. Auf Bodeninnenseite Reliefrosette mit Blumenvase wie bei Sluka RT 3.2. Geschwungener, mit reliefiertem Lebensbaum verzierter Bandhenkel, am oberen Ansatz Marken des Schäßburger Zinngießermeisters ''HK'' (ligiert). Deckel mit türmchenförmigem Scheibenknauf und bandförmiger Daumenrast mit Reliefmaskaron. H. 28,5 cm Eine ähnliche Weinkanne ist abgebildet bei Sluka, Siebenbürgisch-sächsisches Zinn, Nr. 123. Siehe ebda. auch Markentafel 21.5.

Siebenbürgen, Schäßburg, Meister "HK", datiert "1661"

Katalogpreis: 3900 €

Zuschlag: 3.000,00 EUR

Gebots-Manager

Sie haben die Möglichkeit, ein schriftliches oder ein telefonisches Gebot abzugeben. Gebote müssen spätestens 24 Stunden vor der Auktion eingehen. Bitte beachten Sie unsere Informationen f�r K�ufer und die zugrunde liegenden Versteigerungsbedingungen.

Bitte melden Sie sich an, um Gebote abzugeben!
© 2020 Auktionshaus Dr. Jürgen Fischer GmbH & Co. KG, Heilbronn