Drehscheibenplastik "Stachelige Fünfergruppe"

564 - Drehscheibenplastik "Stachelige Fünfergruppe"

Steinzeug, brauner Scherben. Matte und glänzende Oberfläche in Rotbraun- und Schwarztönen. Stacheln teils best.. Unbezeichnet. H. 11 cm; B. 17,7 cm 1949 - 1951 Studium der Keramik bei Erika Opitz und Hans Karl Starke an der Werkkunstschule Wiesbaden. 1951 - 1953 Studium der Keramik bei Friedrich Theodor Schroeder und Margarete Schott an der Werkkunstschule Darmstadt. 1953 - 1956 gemeinsame Werkstatt mit Karl Scheid in Lottstetten/Südbaden. 1953 - 1957 freie Mitarbeit bei Rosenthal. 1957 Errichtung des eigenen Ateliers in Düdelsheim in der Nachbarschaft von Ursula und Karl Scheid. 1965 wird ihr auf der Internationalen Handwerksmesse in München der Staatspreis des Landes Bayern und 1967 auf der Internationalen Messe in Frankfurt der des Landes Hessen verliehen. Seit 1968 ist sie Mitglied der Académie Internationale de la Céramique in Genf und gehört zu den Gründungsmitgliedern der Gruppe 83. Sie zählt zur 'London Gruppe', die seit 1968 regelmäßig ausstellt. Lit.: I. Vetter, Keramik in Deutschland 1955 - 1990, S. 69 ff. - I. Vetter, Moderne Keramik des 20. Jahrhunderts, S. 176 ff.

Beate Kuhn, Düdelsheim, um 1970

Catalogueprice: 400 €

Result: 330,00 EUR

Bidding-Manager

If you are unable to attend the auction in person, we will be happy to execute written bids on your behalf. Absentee bids should be returned to us at least 24 hours before the sale. When we execute an absentee bid on your behalf, the lot will always be bought for the lowest increment that exceeds all competing bids and which meets or exceeds the reserve price. In the event of identical bids, the earliest received will take precedence. Successful absentee bidders will receive an invoice after the auction. By sending your bid you agree that you have read and understand our conditions of sale and wish to be bound by them.

Please register to MyFischer and sign in to place bids!
© 2019 Auktionshaus Dr. Jürgen Fischer GmbH & Co. KG, Heilbronn