Porzellan und Keramik

Zuschlag: 10.000,00 €


Seltene Prunkdeckelvase, Meissen, um 1860 (218. Auktion Lot 13)


Balusterform auf Volutensockel. Auf der Schauseite sehr fein gemalte bunte Watteaureserve. Die Rückseite mit großem Blumenbukett, gerahmt von großen, plastisch aufgesetzten, bunt staffierten Blumen und Früchten. Seitlich große, naturalistisch gebildete und staffierte Asthenkel mit plastisch aufgelegten Blumen und Früchten. Am Sockel Flora mit Blumenkorb, darüber geflügelter Amorknabe. Durchbrochener Haubendeckel mit Reliefrocaillen und reichem Blumenaufsatz. Min. best.. Sockel und Vase bez.: unterglasurblaue Szeptermarke, Modell Nr. 2745 (geritzt). H. 74 cm


« Zurück zur Übersicht
© 2019 Auktionshaus Dr. Jürgen Fischer GmbH & Co. KG, Heilbronn