Startseite | Login | Suche | Sitemap | Kontakt | Presse  
 | 
EN
Sprache:
Auktionshaus Dr. Fischer

Presse

KONTAKT

Dr. Fischer Kunstauktionen

Elbinger Straße 11
74078 Heilbronn
Tel.: +49 (0)7131 15557 - 0
Fax: +49 (0)7131 15557 - 20

E-Mail: info@auctions-fischer.de

 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 9.00-17.00 Uhr

 

 

Kontakt Drucken

Vorbericht Auktion 264 "Kunst, Antiquitäten & Schmuck"

Vorbericht Auktion 264 "Kunst, Antiquitäten & Schmuck"

Im Mai bieten wir wieder ein reiches Angebot an klassischen Antiquitäten von Porzellan über Kunsthandwerk bis hin zu Gemälden sowie zwei Privatsammlungen mit außerordentlichen Raritäten an.

 

Aus einer Berliner Sammlung stammt der auf 20 Porzellanfiguren ausgelegte Hochzeitszug, den wir in der kompletten Ausführung anbieten dürfen. Als Schmuck einer festlich gedeckten Tafel diente seit Beginn der europäischen Porzellanherstellung figürliches Porzellan, das oftmals im Zusammenhang mit historischen Ereignissen entstand. So auch bei dem von Adolph Amberg um 1910 entworfenen Tafelaufsatz, der anlässlich der Hochzeit des preußischen Thronfolgers, Kronprinz Friedrich Wilhelm mit Cecilie von Mecklenburg-Schwerin konzipiert wurde. Zunächst blieb der Entwurf jedoch unausgeführt, da dieser bei Hofe nicht gefiel und erst nach dem Ankauf durch die KPM Berlin ausgeformt wurde. Zur Zeit der ersten Ausstellung der Figuren auf der Großen Berliner Kunstausstellung 1911 überzeugten die Figuren besonders durch ihre prachtvolle, vorher nie dagewesene Farbigkeit. Die zwischen 800 und 10.000 Euro taxierten Figuren werden einzeln angeboten, wobei im Besonderen die äußerst selten auf dem Markt zu findenden Zwei Etrusker als teuerste Figur mit einem Schätzpreis von 10.000 bis 12.000 Euro herauszuheben ist.

 

Ein absolutes Highlight und in diesem Umfang noch nie auf dem Markt gewesen, ist eine aus New York stammende Sammlung von Emile Gallé Keramiken aus der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts. Der vor allem als Glaskünstler zu internationalem Ruhm gelangte Gallé schuf in seiner ersten künstlerischen Schaffensphase außergewöhnliche Kunstwerke aus Keramik, die als Grundlage seines gesamten kunsthandwerklichen Schaffens bezeichnet werden können und ihn maßgeblich prägten. Der lange unterschätzte Erfolg auf dem Gebiet der Fayence und Keramik, die stets im Schatten der Glaskreationen standen, betrifft sowohl die Technik, als auch die Formen und Dekore. Die Vielfalt und Besonderheit dieser keramischen Erzeugnisse wird in der 88 Positionen umfassenden Sammlung deutlich, die sowohl figürliche Tierdarstellungen wie beispielsweise die bekannten Katzen, Hunde und Hasen als auch zahlreiche dekorative Vasen und Schalen beinhaltet und den facettenreichen Dekorkanon veranschaulicht. Die attraktiven Schätzpreise bis 4.000 Euro werden sicherlich zahlreiche Liebhaber der Kunstobjekte von Gallé anlocken. Ein Highlight der umfangreichen Sammlung ist ein Paar aus Katze und Bully, welches für 4.000 bis 6.000 Euro taxiert ist.

 

Bereichert wird dieses Angebot um kostbarste Schmuckstücke, Edelsteine und Uhren. Ein äußerst hochwertiges, aufwendig gearbeitetes Weißgoldcollier wird so manche Dame entzücken. Die florale mit Blatt- und Rollwerk, reich mit Diamanten besetzt Ausführung flankiert einen im Zentrum platzierten wunderschönen Aquamarin-Tropfen, welcher durch seine sehr intensive Farbe und Leuchtkraft besticht. Das in den 1970er Jahren gearbeitete Collier wird mit 4.000 bis 6.000 Euro in der Auktion zum Aufruf kommen. Bildmaterial