Startseite | Login | Suche | Sitemap | Kontakt | Presse  
 | 
EN
Sprache:
Auktionshaus Dr. Fischer

Presse

KONTAKT

Dr. Fischer Kunstauktionen

Elbinger Straße 11
74078 Heilbronn
Tel.: +49 7131 15557 - 0
Fax: +49 7131 15557 - 20

E-Mail: info@auctions-fischer.de

Online: Kontaktformular

 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 9.00-17.00 Uhr

 

 

Kontakt Drucken

Nachbericht Auktion 247 "Russian Art & Icons"

Nachbericht Auktion 247 "Russian Art & Icons"

Am Samstag drehte sich in unserer Spezialauktionen alles um die Russische Kunst und Ikonen. Neben fein gemalten russischen und griechischen Ikonen wurde auch russisches Silber, Gemälde und Kunsthandwerk versteigert. Im Bereich der Ikonen erzielte eine großformatige Festtagsikone einen Erlös von 4.000 €. Das äußerst seltene Thema „Die Taufe der Vielen“ (Versammlung zu Ehren Johannes am 7. Januar) zeigt die um 1700 entstandene Ikone, die ein deutscher Bieter ersteigerte (Erlös 6.700 €). Eine mehrszenige Ikone mit der Enthauptung Johannes des Täufers aus dem späten 16. Jh./frühen 17. Jh. ging für 9.000 € an einen amerikanischen Bieter.

 

Besonders erfolgreich war in dieser Auktion die Silbersparte. Drei Telefonbieter stritten sich um einen großen Silberkowsch von Nikolaj Wasiljewitsch Nemirow-Kolodkin (1875-1916). Schließlich war ein russischer Bieter für knapp 13.000 € erfolgreich. Sechs innen vergoldete Plique-à-jour-Wodkabecher mit Marken des Iwan Petrowitsch Chlebnikow wurden für 7.500 € verkauft.

 

Eine seltene Truhe aus Archangelsk aus dem frühen 18. Jh., die allseitig mit Wallrossbeinplatten und Löwenmaskarons verziert ist, erzielte einen Erlös von 7.500 €. Im Bereich der Glaskunst wurde ein museales Milchglasmedaillon mit Brustbildnis Katharina der Großen für 2.500 € an einen russischen Bieter versteigert. Das Stück wurde einem originalen Edelsteinmedaillon, welches die Kaiserin Maria Feodorowna (1759-1828) 1789 als Geburtstagsgeschenk für Katharina II. anfertige, nachempfunden. Ein 40-teiliges Speiseservice der Porzellanmanufaktur M.S. Kusnezow wurde für 5.000 € an einen deutschen Bieter verkauft. Ein Bietgefecht entstand um eine Märchenillustration von Iwan Jakowlewitsch Bilibin (1867 St. Petersburg – 1924 ebenda), die eine Schlacht zwischen Rittern und Hunnen zeigt. Durchsetzen konnte sich hier ein deutscher Bieter für 10.000 €.